Fahrradkette gerissen

Wie repariert man eine gerissene Fahrradkette?

Eine kleine Anhöhe oder einen steilen Berg hinauf am besten noch mit einer ungepflegten zu strammen Fahrradkette. Da kann die Fahrradtour schnell zu Ende sein. Diagnose: Fahrradkette gerissen. Aber hier erfahren sie wie sie dem Kettenriss vorbeugen können und wie sie im Falle eines Risses das Problem schnell und relativ einfach aus der Welt schaffen. Erstmal zwei kleine Videos zum richtigen Umgang mit einem Kettenschloss und Nietdrücker.

Was wird benötigt?

- Kettenschloss
- Nietdrücker aus dem Baumarkt (Alternativ geht auch ein Hammer, ein Körner zum Herausschlagen der defekten Kettennieten und eine kleine Nuss aus dem Nusskasten)
- Kombizange

Welche Art Kette habe ich?

Bei der Auswahl des geeigneten Kettenschlosses muss man sich im Klaren darüber sein welche Kette man hat. In der Regel ist es so, dass Fahrräder mit Nabenschaltung und ganz normale Fahrräder ohne Schaltung meist die dickere Kette drauf haben, als Fahrräder mit Kettenschaltung oder Singlespeedbikes. Aber wenn sie im Baumarkt oder im Fahrradhandel ein Kettenschloss kaufen möchten, wird man ihnen sicher sofort die richtige Größe verkaufen. Am besten bringen sie ihr Fahrrad mit, dann sieht man auf einen Blick, ob es passt oder nicht.

Die Kette ist gerissen

Sie sind auf einer Fahrradtour und sind bestens ausgestattet und nun ist es passiert: Die Fahrradkette ist gerissen. Vorsicht bei laufrichtungsgebundenen Fahrradketten – da muss man darauf achten, dass die Schrift nach außen zeigt. Erst mal muss das gerissene Kettenglied entfernt werden. Dazu müssen die zwei betroffenen Kettenbolzen herausgedrückt oder herausgeschlagen werden. Am einfachsten ist es mit einem Nietdrücker. Da wird die Kette einfach eingespannt wie in einem Minischraubstock für die Hand. Das Ziel ist es die Bolzen aus der Kette zu entfernen. Das geht für den handwerklich geschickten auch mit einem Hammer, Körner und Nuss. Ist keine Nuss zur Hand kann man es sogar den Spalt zwischen zwei Gehwegplatten nutzen um den nötigen Gegendruck zu erzeugen. Nun sind die Reste des defekten Kettengliedes von der Kette entfernt und man setzt das passende Kettenschloss wieder ein. Beim Schließen der Fahrradkette unbedingt darauf achten, dass sie richtig im Rahmen liegt (Gegebenenfalls einfach pro Forma auf die Ritzel legen). Dann muss die Kette noch verschlossen werden. Dazu nimmt man das Verschlussblatt des Kettenschlosses und schiebt es per Hand in die Führung und drückt es mir der Kombizange fest. Nun kann die Tor weitergehen.

Vorbeugetipps

Wegen zu hoher Kettenspannung oder schlechter Wartung ist die Fahrradkette gerissen. Bei der Kettenspannung unbedingt darauf achten, dass man die Fahrradkette einen Fingerbreit entgegen der Spannung drücken kann. Das gilt natürlich nur für Fahrräder ohne Kettenschaltung, denn die haben ja einen Federspanner. Wer seine Kette wartet, sollte eher zu gutem Kettenfett greifen, als zu Öl. Das hält die Kette einfach länger geschmeidig.

Viel Spaß bei der nächsten Tour

Emanuel Erdmann

One thought on “Fahrradkette gerissen

  1. Hat sich das Problem gelöst? Ansonsten würde ich vermuten das es vielleicht etwas mit dem Kettenspanner zu tun hat. Was anderes ist nicht möglich meiner Meinung nach, es sei denn der Zahnkranz ist leicht oval dann wäre das auch noch eine möglichkeit.

Hinterlasse einen Kommentar zu Timo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>