Fahrradtour mit der mobilen Schnitzelzentrifuge

Fahrradtour an der schmucken Elbe mit anschließendem Grillen

elbe-abendlicht

Blick vom Hamburger Elbstrand

Wollen Sie mal eine Fahrradtour an der wunderschönen Hamburger Elbe machen? Kein Problem, wir von Velovillage.de verraten Ihnen die perfekte Route. Es geht los am Hamburger Fischmarkt. Den sollten Sie wenn Sie erstmal in Hamburg angekommen sind, problemlos finden. Er liegt in der Nähe der Reeperbahn und von den Landungsbrücken. Tipp für Camper: Außer Sonntags kann man dort direkt mit dem Wohnmobil parken und übernachten. Aber Sonntags findet dort das berühmt berüchtigte Marktspektakel, der Fischmarkt auf diesem Platz statt.
Adresse:
Der Parkplatz Krapag am Fischmarkt in Hamburg
GPS-Koordinaten:
Breitengrad 53° 33′ 58.734” N (53.56631), Längengrad 9° 59′ 50.112” O (9.99725)
Beschreibung:
Der Parkplatz Krapag am Fischmarkt 21073 Hamburg Kostet 8 Euro für die Nächtigung/Parken

Los gehts

Erst einmal die Mobile Schnitzelzentrifuge, den Einweggrill, die Schnitzel und die anderen Zutaten in den Rucksack oder auf den Gepäckträger spannen. Wenn Sie Ihren Blick auf die Elbe richten, müssen Sie sich rechtswärts bewegen. Sie kommen dann an der Fischauktionshalle vorbei und der legendären Haifischbar, die am “Holzhafen” liegt. Wunderschöne neue Bürogebäude, die zu prestigezwecken errichtet wurden kommen dann zu Ihrer linken. Anschließend müssen Sie sich entscheiden, ob Sie lieber an dem neuen Cruiseterminal für Kreuzfahtsschiffe und den Docklands, einem Bürogebäude, was aussieht wie ein großes Schiff langradeln wollen, oder lieber an zahlreichen Fischgeschäften und Restaurants. Aber da sie ja sicher mit der mobilen Schnitzelzentrifuge grillen wollen, fahren Sie lieber in die Van der Smissen Straße und bewundern Sie die Docklands, auf die man auch aufsteigen darf. Ein wunderschöner Panoramablick von da oben.

Fern von der Straße an der Elbe entlang

Kurz vor dem Ende der Van der Smissen Straße biegen Sie direkt am Elbufer links ab. Wenn Sie alte Schiffsbeladungskrähne sehen, liegen Sie genau richtig. Fahren Sie nun immer Geradeaus, bis es nicht mehr weitergeht und genießen sie den Sagenhaften Anblick. Am Ende müssen Sie dem Verlauf folgen und dann nach links auf die Straße Neumühlen abbiegen. Nun sind Sie fast am Museumshafen Övelgönne angekommen. Dort können Sie Historische Schiffe besichtigen, oder einfach nur im Sutsche einen Kaffee trinken. Sutsche bedeutet übrigens gemütlich in Hamburg. Aber es sind auch viele andere Lokalitäten vor Ort. Vom Sutsche aus müssen sie sich überlegen, ob Sie direkt die mobile Schnitzelzentrifuge herausholen und mit den Grillvorbereitungen anfangen wollen, oder ihr Fahrrad etwa einen Kilometer durch einen dünnen Fußgangerweg oben an den alten Kapitänshäusern entlang schieben wollen. Ich kann es nur empfehlen – das schieben lohnt sich, denn am Ende dieses dünnen Weges, der auch noch weitere Lokalitäten beherbergt, kommen Sie dann wieder auf einen Fahrradweg, den Sie dann durchradeln können bis Teufelsbrück. Das schönste Gebiet dieser Radtour, wie ich finde. Dort würde ich auch empfehlen das Schnitzel zum Grillen vorzubereiten. Wenn sie wollen können Sie von Teufelsbrück mit einer einfachen Buskarte wieder zurück zum Fischmarkt fahren – mit einem Schiff vom HVV

Viel Spaß

Emanuel Erdmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>